Sportfachbücher

Sportfachzeitschriften



 

 
Prof. Dr. Siegfried Nagel
Medaillen im Sport - Erfolg im Beruf?
Berufskarrieren von Hochleistungssportlerinnen und Hochleistungssportlern
Spitzenleistungen im Sport erfordern große zeitliche und personale Ressourcen. Die Karriere im Hochleistungssport verläuft jedoch lebenszeitlich parallel zum Abschnitt der schulisch-beruflichen Qualifikation. Dadurch wird die Berufsvorbereitung vielfach zur "Nebensache". Doch der Beruf "Spitzensportler" ist kein "Life-Time-Job". Vielmehr müssen sich Hochleistungssportler nach Laufbahnende um den Einstieg ins Berufsleben bemühen, denn der Beruf stellt die Existenzgrundlage und eine wesentlichen Teil sozialer und personaler Identität dar. Insbesondere für die Laufbahnberatung und Karriereplanung von Nachwuchsathleten stellt sich deshalb die Frage nach dem Einfluss der Hochleistungssport-Karriere auf den beruflichen Werdegang.

Auf der Grundlage von Konzepten der Sozialisations- und Lebensverlaufsforschung wird ein spezifischer Bezugsrahmen entwickelt, vor dessen Hintergrund die Berufslaufbahn von 616 erfolgreichen Olympiateilnehmerinnen und -teilnehmern der Spiele von 1969 bis 1992 analysiert wird. Die Befunde zeigen, dass sich ehemalige Hochleistungssportler durch überdurchschnittliche Bildungszertifikate und berufliche Positionen auszeichnen und dass das Engagement im Spitzensport die berufliche Karriere durch Bekanntheit und soziale Kontakte eher fördert als beeinträchtigt. Aufgrund der Entwicklungen im modernen Spitzensport wird es jedoch zunehmend schwieriger, Hochleistungssport und Berufskarriere zu vereinbaren.

2002. Format DIN A5, 232 Seiten
€ 19.80 ISBN 978-3-7780-8307-9




Katalog-Download

Gesamtkatalog 2017/2018 Sportfachbücher 2016/2017 
Bücher für den Grundschulsport 2016/2017 Bücher für den Sportunterricht 2016/2017